Willkommen
Aktuelles
Unser Anspruch
Wir über uns
Die Praxis
Therapieangebot
Neurofeedback
§20 SGB V
Sprechzeiten
Privatpatienten
Stellenangebote
Kontakt
So finden Sie uns
Datenschutz
Impressum

Informationen zu unseren Präventionskursen

Unsere Präventionskurse sind nach §20 SGB V von den gesetzlichen Krankenkassen geprüft und anerkannt. Hier beantworten wir Ihre Fragen.

Was sind Präventionskurse gemäß §20 SGB V?

Nach §20 Abs. 1 SGB V Primärprävention sind gesetzliche Krankenkassen dazu verpflichtet, Präventionskurse aus den Bereichen "Bewegungsgewohnheiten" oder "Stressbewältigung/Entspannung" zu fördern. Dabei übernimmt die Krankenkasse bis zu 80 % der Kosten, maximal 75 EUR pro Person und Jahr. Werden zwei unterschiedliche Präventionskurse genutzt, können bis zu 150 EUR erstattet werden. Bedingung ist, dass der Anbieter des Kurses die §20 SGB Vorgaben erfüllt.

Welche §20 Kurse werden gefördert?

Das Angebot des Kursanbieters muss die gesetzlich vorgeschriebenen Vorgaben nach §20 SGB V erfüllen. So müssen die Präventionskurse von ausgebildeten Trainern geleitet werden, die Therapeuten müssen umfassende Qualifikationsnachweise erbringen und das Kursprogramm muss mindestens einem der Handlungsfelder "Bewegungsgewohnheiten" oder "Stressbewältigung/ Entspannung" entstammen.

Welche Qualifikationen sind für §20 SGB Kursleiter erforderlich?

Der/Die Kursleiter/in muss über einen staatlich anerkannten Abschluss in einer bewegungs- und sportbezogenen Berufsausbildung verfügen. Bei Entspannungskursen müssen die Kursleiter einen Gesundheits- oder Sozialberuf erlernt haben und eine Zusatzqualifikation vorlegen können.

Wie bekomme ich den §20 SGB Zuschuss?

Zunächst wählen Sie den für Sie passenden Kurs bei uns aus. Nach Beendigung des Präventionskurses bekommen Sie von uns eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt. Diese Teilnahmebescheinigung reichen Sie bei Ihrer Krankenkasse zur Erstattung ein. Sie müssen für eine Förderung mindestens 80 Prozent des Kursprogramms absolviert zu haben.

Wie hoch ist der §20 SGB-Zuschuss?

Der Zuschuss für Präventionsangebote ist bei den Krankenkassen unterschiedlich hoch. Teilweise fördern auch private Krankenkassen Präventionskurse. Fragen Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse nach der finanziellen Unterstützung für Präventionskurse.

PHYSIO AM KREISEL | Diana Reher
info(at)physioamkreisel(dot)de | Telefon: 040-6450 6805